TSV Buchen - HSG BWB 18:24 (10:11)

Wichtiger Arbeitssieg im Odenwald


Am Sonntagnachmittag stand das Hinspiel gegen den TSV Buchen für die HSG Mädels an.

Hierzu ging es zur weiten Auswärtsfahrt in den Odenwald. Das Team nahm sich vor, an die tolle 2. Halbzeit aus der Vorwoche gegen Hardthausen anzuknüpfen. Leider merkte man schon beim Aufwärmen, dass die Müdigkeit heute in den Knochen stecken sollte.


Das Spiel startete entsprechend schleppend. Nach gespielten 13 Minuten konnte man sich zwar auf 8:4 absetzen, das lag jedoch vor allem an Torhüterin Marijana Hirth, die die ersten vier 7-Meter allesamt entschärfen konnte! Bis zur Pause ging es leider so weiter. Immer wieder tat sich das Team schwer, im Angriff die notwendige Tiefe zu kriegen und die Lücken zu nutzen. Die Abwehr stand hinten auch nicht wie gewohnt. Zu einfach kamen die Gastgeber zu Treffern über den starken Rückraum oder den gut stehenden Kreis, so dass es beim Stand von 10:11 für die Gäste in die Kabine ging.


In der Halbzeit nahm man sich vor, nun schneller nach vorne zu spielen und in der Abwehr konsequenter gegen die Schlüsselspieler zu agieren.


Auch wenn man sich weiter schwer tat, konnte man sich wieder auf 3 Tore beim Stand von 13:16 in der 36. Minute absetzen. Bis zum 16:19 in der 42. Minute ging es im Gleichschritt weiter. Die fällige Auszeit sollte die Mädels in den verbleibenden Spielminuten nochmals wachrütteln. In den letzten 8 Minuten konnte das Ergebnis so noch ausgebaut und am Ende ein 18:24 Sieg eingefahren werden.


Auch wenn es ein zähes Spiel war, konnten die Mädels am Ende mit dem größeren Willen einen wichtigen Arbeitssieg erzielen. Nun hat das Team eine Woche Pause, bis es am Sonntag, den 01.03.20, um 13:00 Uhr zum Rückspiel und zum gleichzeitig letzten Heimspiel gegen den TSV Buchen geht.

Über zahlreiche Unterstützung würden die Mädels sich in ihrem letzten Heimspiel sehr freuen. Kommt in die Halle, die Mädels haben eine tolle und erfolgreiche Runde bis dato gezeigt.

19 Ansichten