HA Neckarelz – HSG BWB 12:18 (5:10)

Zwei Punkte gegen unbekannten Gegner


Zum zweiten Spiel der noch jungen Saison musste die weibliche B-Jugend in Neckarelz antreten. Trifft man im weiblichen Bereich ja oft auf die gleichen Gegner, so stand mit der HA Neckarelz ein unbekannter Gegner auf der Platte, der allerdings bisher noch kein Spiel für sich entscheiden konnte.


Das Warmmachen fing schon mit lautstarken Anfeuerungsrufen an, da unsere männliche C-Jugend das Vorspiel bestritt. So ging man hoch motiviert in die Partie und setzte endlich das von den Trainern geforderte Tempospiel in die Tat um. Nach einem ausgeglichenen Beginn setzten sich die Mädels langsam Tor um Tor auf 5:10 zur Halbzeit ab, so dass sich die Halbzeitansprache auf den Satz: „Macht einfach so weiter und haltet das Tempo hoch!“ beschränkte.


Geschwächt durch eine 2-Minuten Strafe verkürzte die HA Neckarelz nach der Pause allerdings auf 7:11, was uns zur Auszeit zwang, um die Mannschaft nochmals wachzurütteln. Das Resultat waren 4 Tore in Folge durch Leonie Klenk und Carolyn Bauer zum Spielstand von 7:15, auch wenn man wieder in Unterzahl agieren musste. Aber erneut schaffte es der Gegner, den Rückstand auf 11:15 10 Minuten vor Spielende zu verkürzen. Die letzten Minuten verliefen jedoch torarm, was zu dem Endstand von 12:18 führte.


Bis zum 23.11. haben die Mädels nun Pause. Dann geht es weiter gegen die HSG Hohenlohe um 13 Uhr in der Stauferhalle Bad Wimpfen.


Es spielten: Marijana Hirth (TW), Rebecca Schuster (1), Gina Lehmann, Kristina Tschertkowa (1),Carolyn Bauer (2), Alexandra Schäfter (4), Lara Spörle, Leonie Klenk (10), Valeria Giugliano