Abschlussbericht FSJ ́ler

Mitte August endete nun das FSJ „Sport und Schule“ für mich und war gleichzeitig der Start für den kommenden FSJler Sebastian Röth beim HC Staufer Bad Wimpfen.


Im vergangenen Jahr durfte ich so viele herzliche Menschen kennenlernen, die mich super aufgenommen haben. Einen großen Dank möchte ich Isabell Ohrnberger vom Verein aussprechen, die sich wirklich toll um alles organisatorische fürs FSJ gekümmert hat. Sie hat dafür gesorgt, dass es die FSJ-Stelle überhaupt gibt, worüber ich sehr froh bin.


Mein Fazit nach diesem Jahr ist sehr positiv. Ich hatte die Möglichkeit, mich in ganz unterschiedlichen Bereichen, wie Verein, Schule, Kindergarten und Kernzeitbetreuung auszutesten und viele Erfahrungen zu sammeln, von denen ich in Zukunft nur profitieren kann. Das FSJ hat mich nicht davon abgehalten, sondern im Gegenteil darin bestärkt, Lehramt zu studieren. Die Arbeit mit den Kindern war eine Bereicherung, denn trotz mancher schwieriger Situationen, gaben die Kinder mir so viel zurück.


Sebastian Röth aus Sulzfeld wird der Nachfolger für den Freiwilligendienst sein. Der 18-jährige hat dieses Jahr sein Abitur gemacht, ist seit 7 Jahren als Torwart beim TV Sulzfeld aktiv und trainiert selbst schon die Jüngeren im Handball. Nach dem Abi wollte er erste Einblicke in den Lehrerberuf erhalten und in sportlichen Bereichen tätig sein. Für Sebastian Röth wünsche ich mir, dass er genau so viel Spaß und Freude an dem FSJ hat.


Vielen Dank an alle, mit denen ich zusammenarbeiten durfte!

Leonie Stattelmann


148 Ansichten