Herren 1: HSG BWB 1 - SG Schobott 2 37:26 (22:14)

Revanche im Heimspiel geglückt

HSG BWB besiegt SG SchoBott 2


Am vergangenen Samstag, gastierte mit der SG SchoBott 2 ein Gegner in der Stauferhalle, bei dem man im Hinspiel eine schmerzhafte Niederlage erfahren musste. Dementsprechend motiviert waren die Wimpfener, die Punkte einmal mehr in der Stauferstadt zu halten. Mit dem Selbstvertrauen einer beeindruckenden Heimserie und der Entschlossenheit die Niederlage des Hinspiels wett zu machen, startete die Mannschaft in das Spiel.

Die ersten 7 Minuten schafften es die Gäste, um Shooter Cedric Ziegler, mit den Stauferstädtern Schritt zu halten. Nach der ersten zwei Tore Führung beim Stand von 7:5, starteten die Gastgeber angeführt von Andreas Maier und Yannick Guldi einen 6:0 Lauf. Großen Anteil daran hatte die sehr starke Abwehr um Ralf Kainer und Tiago Martins gemeinsam mit Torhüter Felix Kerber.

So konnte man Schlüsselspieler des Gegners, die im Hinspiel noch zweistellig trafen komplett aus dem Spiel nehmen. In den ersten 24 Spielminuten ließ man somit nur 9 Gegentore zu. Dadurch kamen die Hausherren immer wieder ins Umschaltspiel und zu leichten Toren. Zur Halbzeit stand es 22:14, was den hauseigenen Bestwert an Treffern in einer Halbzeit darstellt.

In der zweiten Hälfte wollten die Hausherren keinerlei Zweifel aufkommen lassen, wer an diesem Tag als Sieger vom Platz gehen würde. Die Gäste der SG SchoBott 2 gaben sich nicht auf und versuchten nochmal mit beherztem Einsatz den Rückstand zu verringern. Das 25:17 in der 34. Minute war allerdings der geringste Abstand, den sie an diesem Tag herstellen konnten. Am Ende der 60 Minuten stand ein verdienter 37:26 Sieg fest.

Zusammenfassend, kann man die vorgenommene Revanche als gelungen bezeichnen. Die Mannschaft um das Trainergespann Schümann und Toskic hat bewiesen, dass man aus der Niederlage in der Hinrunde die richtigen Schlüsse gezogen hat.

Zeit zum Ausruhen gibt es allerdings nicht. Am 23.02. gilt es eine mindestens genauso konzentrierte Leistung zu zeigen. Mit dem SV Heilbronn trifft man auswärts auf einen Gegner, in dessen Kader sich einige hochklassige Routiniers befinden. Das Spiel verspricht also spannend zu werden. Abzuwarten ist auch, ob Mathias Gönnenwein seine Verletzung bis dahin auskuriert hat.

Anwurf ist um 19 Uhr in der Leintalsporthalle Heilbronn-Frankenbach. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft freuen.

Für die HSG BWB spielten: Ralf Hofgräf, Felix Kerber, Wojciech Honisch (Tor), Hendrik Bressler (1), Andreas Maier (12), Tiago Martins (3), André Raichle (2), Torben Wiedner (2), Moritz Kerner (4), Ralf Kainer, Yannick Guldi (6), Fabian Kämpf (4), Michael Schöll (1), Bernd Bordon (2)

0 Ansichten