Herren 1: 4 Punkte in 3 Tagen, HSG BWB siegreich


In der vergangenen Woche galt es für die erste Herren der HSG BWB zunächst ein Nachholspiel in Oedheim zu bestreiten, anschließend trafen sie daheim auf die TSG Heilbronn. In beiden Spielen, ging die Erste als Sieger vom Platz und hat nun in Buchen ein erstes Entscheidungsspiel vor sich.

SG Degmarn/Oedheim 1 - HSG BWB 1 34:35 (14:19)


Am Donnerstag den 14.03.2019 ging es zur späten Stunde gegen die SG Degmarn-Oedheim. Vor dem Spiel war klar, dass man hier alles aufbringen musste, um zwei Punkte mitzunehmen. Der spannende Spielverlauf machte dies deutlich.

In der ersten Halbzeit setzten die Stauferjungs das Ziel mehr Stabilität in der Abwehr um. Somit hielt man die Gegner um Max Odenwald in Schach. Allerdings stockte das Angriffsspiel etwas, so dass sich das Trainergespann in der 8. Minute beim Stand von 5:3 gezwungen sah, eine Auszeit zu nehmen. In der Folge kam mehr Bewegung ins Angriffsspiel. So konnte man sich über einen 3:0-Lauf zum Stand von 4:8 absetzen. Durch leichtfertige Ballverluste verpasste man es allerdings, sich in der ersten Halbzeit entscheidend abzusetzen. So ging es mit der vermeintlich komfortablen 5 Tore Führung und dem Stand von 19:14 in die Pause.

Die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit wollten die Herren der HSG den Gegner weiter in Schach halten und evtl. die Führung erhöhen. Doch die in der ersten Halbzeit stabile Abwehr bröckelte und auch Max Odenwald auf der Gegenseite kam besser ins Spiel. Die Gastgeber blieben bis zur Schlussphase immer in Schlagdistanz. Beim Stand von 35:31 wähnten sich die Herren der HSG BWB bereits in Sicherheit und vergaben mehrere Chancen das Spiel zu entscheiden.

Am Ende reichte die Führung aus, um das Spiel mit etwas Glück, aber letztendlich verdient, zu gewinnen.

Für die HSG BWB spielten: Felix Kerber, Ralf Hofgräf (beide Tor), Andreas Maier (9), Yannick Guldi (7), Hendrik Bressler (1), André Raichle (3), Moritz Kerner (2), Fabian Kämpf (3), Tiago Martins (2), Mathias Gönnenwein (3), Torben Wiedner (2), Bernd Bordon (1)


HSG BWB 1 - TSG Heilbronn 42:18 (22:11)


Nur zwei Tage später gastierte mit der TSG Heilbronn ein Gegner in der Stauferhalle, dem man sich in der Hinrunde geschlagen geben musste. Entsprechend motiviert waren die Herren der HSG um keinerlei Zweifel aufkommen zu lassen. Auch wenn die HSG auf vier Spieler und die TSG auf ihre beiden wichtigsten Spieler, Ohr und Kühner, verzichten musste.

Diese Motivation war von Anfang an zu spüren. Bereits nach 3 gespielten Minuten führte man 4:0. In der Folge ging der Matchplan der Bad Wimpfener komplett auf. Aus der 3-2-1 Abwehr konnte man immer wieder Bälle heraus fangen oder den Gegner zu Abschlüssen zwingen, die von Schlussmann Felix Kerber entschärft wurden. Vor allem André Raichle konnte seine Schnelligkeit hier ausspielen und zahlreiche Tempogegenstöße verwandeln. Sollte man doch in den Positionsangriff gedrückt werden, fand man immer wieder spielerische Lösungen, die vor allem über die gewohnt starke rechte Seite der Herren -Gönnenwein, Kerner und Maier - zu Toren führten. Als Ralf Hofgräf kurz vor der Pause einen 7-Meter entschärfte stand es bereits 18:10, was der Mannschaft nochmal einen Schub gab. So ging es beim Stand von 22:11 in die Pause.

Die zweite Halbzeit knüpfte dort an, wo die erste aufgehört hatte. Einziger Unterschied war der Name des Mannes im Tor: Ralf Hofgräf, der einige schöne Paraden zeigen konnte. Im Angriff stach vor allem der starke Publikumsliebling Hendrik (Pommes) Bressler heraus, der, egal ob von Außen, dem Rückraum oder vom 7-Meter Punkt, sicher abschloss. So war es besagter Publikumsliebling der mit lautstarker Unterstützung von der Tribüne den 40. Treffer für die Hausherren markieren konnte. Am Ende gewann man das Spiel 42:18.

Somit, bleiben die Herren der HSG BWB daheim weiterhin ungeschlagen. In der kommenden Woche geht es allerdings zum nominell schwierigsten Auswärtsspiel der Saison, was gleichzeitig das Topspiel des Spieltages darstellt. Dort treffen Tabellenführer und Tabellenzweiter aufeinander. Anpfiff ist am 23.03. um 20.00 Uhr in Buchen. Trotz der langen Fahrt können die Wimpfener in diesem schweren Spiel jede Unterstützung von der Tribüne gebrauchen.


Für die HSG BWB spielten: Felix Kerber, Ralf Hofgräf (beide Tor), Hendrik Bressler (9), Andreas Maier (6), Tiago Martins (4), André Raichle (9), Torben Wiedner (1), Moritz Kerner (2), Yannick Guldi (1), Fabian Kämpf (4), Mathias Gönnenwein (6)

Ausblick: Mit dem Fanbus nach Buchen

Die HSG setzt hierfür einen Fanbus ein. Abfahrt ist um 15.30 Uhr am Seegarten Parkplatz in Bad Wimpfen, sodass bereits das Vorspiel der zweiten Mannschaft verfolgt werden kann. Unkostenbeitrag für die Fahrt sind 5 €. Anmeldung unter: robin.atzeni@web.de.

Nur solange ausreichend Plätze verfügbar sind.

Erfreuliche Kunde gab es für die zweite Mannschaft, die das Spiel der TSG Heilbronn lautstark unterstützte. Durch die Niederlage von Buchen 2 konnte man bereits vorzeitig die Meisterschaft perfekt machen und den Aufstieg in die Bezirksklasse feiern. An dieser Stelle nochmals Glückwunsch!

Ein weiterer Glückwunsch geht auch nach Bad Rappenau an die männliche A-Jugend, in der sich einige Wimpfener Gastspieler befinden. Diese konnte sich beim Final-Four um die Bezirksmeisterschaft gegen Buchen, Schozach-Bottwartal und Willsbach durchsetzen.


15 Ansichten