top of page

Herren 1: HSG BWB - HSG Heilbronn 35:42 (19:22)

In einem äußerst bedeutenden Handballspiel standen sich der HSG Staufer Bad Wimpfen/Biberach und der HSG Heilbronn gegenüber, und für uns ging es um mehr als nur Punkte auf dem Spielberichtsbogen. Bereits zu Beginn spürte man die Intensität auf dem Spielfeld, da beide Mannschaften um jeden Ballbesitz und jeden Treffer kämpften. Die Spannung war förmlich greifbar, denn es war klar, dass dieses Spiel eine entscheidende Bedeutung für unseren weiteren Saisonverlauf haben würde.


Die erste Halbzeit gestaltete sich als hart umkämpft, und die HSG Heilbronn zeigte sich als ebenbürtiger Gegner. Zur Halbzeitpause fanden wir uns jedoch mit einem Rückstand von 19:22 konfrontiert. Diese Situation erforderte eine taktische Neuausrichtung und eine gesteigerte Leistungsbereitschaft für die kommenden Spielabschnitte.


Leider gelang es uns nicht, die Partie im Verlauf der zweiten Halbzeit zu unseren Gunsten zu drehen. Trotz engagierter Angriffsaktionen und individueller Bestleistungen einiger Spieler schien die Abwehr an diesem Tag nicht die gewünschte Stabilität zu zeigen. Der Endstand lautete schließlich 35:42 zugunsten der HSG Heilbronn.


Hervorzuheben sind jedoch die Leistungen unserer Top-Schützen, Nils Wagner mit beeindruckenden 9 Toren und Andreas Maier, der 8 Treffer beisteuerte. Diese Spieler zeigten, dass unsere Offensive durchaus Potenzial besitzt. Das klare Fazit lautet jedoch, dass unsere Abwehrleistung an diesem Tag nicht zufriedenstellend war. Bei einer eigenen Trefferanzahl von 35 Toren sollte ein Sieg in greifbarer Nähe sein.


In den kommenden Trainingseinheiten wird daher ein besonderer Fokus auf die Verbesserung der Abwehrarbeit gelegt werden. Diese Partie wird als lehrreiche Erfahrung dienen, um gestärkt und besser vorbereitet in die nächsten Spiele zu gehen. Es liegt an uns, aus den Fehlern zu lernen und als Team weiter zu wachsen.

19 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page