HSG BWB : TSV Willsbach 27:21 (18:10)

Am Samstag, den 18.01.2020 fand für die Mädels der HSG Bad Wimpfen / Biberach ein Heimspiel in der Wimpfener Stauferhalle gegen den TSV Willsbach statt. Nach einem knappen und spannenden Auswärtssieg eine Woche zuvor in Hohenlohe war die Mannschaft hoch motiviert für die Partie gegen die Mädels aus Willsbach.


Die ersten drei Minuten waren gespielt und die HSG Mädels führten das Spiel mit einer drei Tore Führung an. Durch ein starkes Zusammenspiel von Kristina Tschertkowa und Leonie Klenk konnten auf heimischer Seite viele Tore erzielt werden. Besonders hervorzuheben ist das schnelle Tempospiel, mit dem sich die Heimischen bis zum 18:10 durch die erste Halbzeit kämpften.


Die TSV Willsbach Mädels kamen allerdings höchst motiviert aus der Kabine und wollten die zweite Halbzeit besser spielen. Somit war es in der Abwehr nicht einfach die Mädels aus Willsbach richtig in den Griff zu bekommen. Doch nach einer kleinen Timeout-Pause legten die HSG Mädels wieder einen Zahn zu. So setzten sich unsere Mädels durch geschickte Spielzüge in der 40. Spielminute wiederum zum 21:15 ab. Es konnten in den letzten Minuten erneut durch ein schnelles Spiel noch einige Tore erzielt werden. Das Kämpfen hat sich gelohnt, die HSG Mädels wurden mit einem Heimsieg belohnt mit einem Endstand von 27:21 gegen die Mädels vom TSV Willsbach.


Nach einem harten Spiel geht es nächste Woche direkt weiter in Biberach in der Böllingertalhalle, dort erwarten wir um 13 Uhr den TSV Hardthausen.

Es spielten: Kristina Tschertkowa, Leonie Klenk, Gina Lehmann, Lara Spörle, Valeria Giugliano, Marijana Hirth, Alexandra Schäfter, Carolyn Bauer, Rebecca Schuster, Isabel Augustin, Bernadeta Mesulaj.

52 Ansichten