Frauen: HSG Lauffen-Neipperg – HSG BWB 34:17 (17:7)


Am Samstag spielten die Damen der HSG auswärts gegen die HSG Lauffen-Neipperg. Nachdem die Wimpfener Damen bereits am Donnerstag gegen den TSV Hardthausen eine Niederlage einstecken mussten, gingen sie dennoch guter Dinge in dieses Spiel.


Bereits in den ersten dreieinhalb Minuten gelang es jedoch den Lauffener Frauen durch schnelle Tempogegenstöße mit einem 5:0 in Führung zu gehen. In der vierten Spielminute erzielte dann Stephanie Henrich das erste Tor für die HSG. Die folgenden Minuten verliefen dann recht ausgeglichen, sodass es in der 17. Minute 11:6 stand. Allerdings konnten die Gastgeberinnen bis zur Halbzeit die Tordifferenz noch weiter auf 17:7 erhöhen, bevor die Seiten gewechselt wurden.


Nach der Halbzeitpause ging das Spiel bis zur 39. Spielminute wieder ausgeglichen weiter. Nach einer 2-Minuten Strafe für die HSG, geriet diese aber leider weiter in Rückstand, sodass es in der 45. Minute 27:13 für die Heimmannschaft stand. In den nächsten 10 Minuten folgten leider zwei weitere Zeitstrafen für die Wimpfener, sodass sich die beiden Mannschaften letztendlich mit einem Spielstand von 34:17 trennten.


Trotz des deutlichen Ergebnisses heißt es nun für die Wimpfener Damen nicht aufgeben. Am kommenden Wochenende geht es am Samstag um 17:00 Uhr in der Stauferhalle gegen die SG Böckingen/Leingarten.


Es spielten: Karin Pospiech (Tor), Pamela Luft (Tor), Lena Schmalzhaf (3), Stefanie Gummert (2), Nadja Hinkel, Stephanie Henrich (4), Nadja Eisenbrandt (1/1) Nathalie Wahl (1), Stephanie Bien (3), Corina Weyhing (2), Maria Folge (1), Melanie Bönisch

98 Ansichten