top of page

Vom Stauferküken auf die internationale Platte

Als Wolfgang Gabriel (seines Zeichens Torwart, ehemals TV Hüttenberg) zum HC Staufer Bad Wimpfen kam und seine Tochter Amelie (geb. am 04.11.2004) mitbrachte, konnte noch keiner ahnen, wohin die Reise gehen würde.


Während Papa Wolfgang 2007 einen Vorstandsposten beim Handballclub aus Bad Wimpfen übernahm, sprang die kleine Amelie schon fleißig in der Halle umher. Mit 4 Jahren begann sie, die erste Handballluft bei den Minis zu schnuppern.


Amelie war seitdem nicht mehr vom Handball wegzubekommen. Schnell konnten die Trainerinnen, welche sie auf diesem Weg begleitet haben, erkennen, dass in Amelie mehr steckt. An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an all diejenigen, allen voran Stefanie Schellhas, die Amelie über die Jahre begleitet, gefördert und unterstützt haben.


Bis zur B-Jugend konnten die Mädels aus Bad Wimpfen viele Erfolge feiern, zu denen Amelie einen erheblichen Teil beitragen konnte. Ab diesem Zeitpunkt war klar, dass zur Förderung und Ausbildung ihres Talents der Weg beim HC Staufer leider enden musste. Zunächst wechselte sie für einen kurzen Abstecher 2018/2019 für 1 Saison zur SU Neckarsulm, um dort in der B-Jugend Oberliga spielen zu können.


Doch dieser Schritt reichte nicht aus. Durch einen zufälligen Kontakt, der sich während des Bundesligaspiels der Frauen der SU Neckarsulm gegen den Buxtehuder SV ergab, kam ein Probetraining für Amelie beim BSV zustande. Sie hatte den festen Willen, diese Chance zu ergreifen und wollte unbedingt diesen Weg weitergehen. Mama Anja und Papa Wolfgang hatten dann -nicht ganz frei von Bedenken- dem Traum ihrer damals 14-jährigen Tochter zugestimmt.


So kam es, dass Amelie 2019 mit 14 Jahren der Sprung zum Buxtehuder SV gelang. Dort spielte sie auf ihrer Stammposition Rechtsaußen im Jugendbereich bis zur A-Jugend (Bundesliga) und unterstützte das Juniorenteam der Frauen in der 3. Liga. Hier konnte sie viel lernen und erfuhr eine entsprechende Ausbildung. Die Saison 2022/2023 konnte sie sogar als 2. beste Torschützin der 3. Liga Nord-West abschließen.


Und dieser Erfolg zahlt sich aus! Zur Saison 2023/2024 wechselt Amelie in die 2. Handballbundesliga und wird dort die Frauen der Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten unterstützen.


Auszug einem Artikel der Handball-Luchse: „Trainer Dubravko Prelcec hebt die spielerischen Talente und Vorzüge von Gabriel hervor: „Amelie wird uns in der kommenden Saison auf der rechten Außenbahn definitiv weiterhelfen. Sie verfügt über ein tolles und variantenreiches Wurfbild. Aktuell spielt sie eine super Saison beim BSV und hat eine sehr gute Ausbildung genossen. Ich freue mich, sie bei ihrem nächsten Entwicklungsschritt zu unterstützen.“


Und die Reise endet hier bei Weitem noch nicht. Amelie wurde aktuell für das Nationalteam des DHB U19 nominiert und spielte ihr erstes internationales Turnier. Bei der Europameisterschaft in Rumänien ist die Mannschaft leider unglücklich in der Vorrunde ausgeschieden (bei 3 Siegen und 1 Niederlage, es fehlten 2 Tore!) und erspielte sich anschließend in der Platzierungsrunde Platz 11 des Turniers und löste sich damit das Ticket für die WM im nächsten Jahr.



Liebe Amelie, wir vom HC Staufer bzw. der HSG BWB sind mega stolz auf dich und wünschen dir auf jeden Fall alles Gute für deinen weiteren Weg und deine Zukunft! Wir werden deine Erfolge weiterverfolgen und drücken dir die Daumen. Wir sehen uns hoffentlich bald mal wieder in der Stauferhalle in Bad Wimpfen.





Quellen und Bilder https://www.handball-luchse.de https://www.bsv-live.de https://www.dhb.de Instagram, #dhbtalents

561 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page