HSG BWB - HA Neckarelz 31:17 (14:9)

Am Samstag war zur Primetime des Weihnachtsmarkts die HA Neckarelz zu Gast in der Stauferhalle. Trotz eines klaren Siegs im Hinspiel wartete heute eine schwierige Aufgabe auf die nur 8 spielfähigen Mädels.


Schon früh zeigte sich, dass das 0:1 die einzige Führung der Gäste bleiben sollte. Durch die offensive Abwehr konnten viele Ballgewinne erzielt und erfolgreich in Tore umgewandelt werden. Aber auch aus dem Rückraum konnten einige Tore erzielt werden, sodass man mit 14:9 in die Kabinen ging.


In der zweiten Halbzeit mussten wir mit Gina Lehmann auf eine weitere Spielerin wegen eines Termins verzichten. Wir danken ihr, dass sie uns immerhin in der ersten Halbzeit unterstützt hat. Dennoch konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Dies lag insbesondere daran, dass die Gäste die 17-fache Torschützin Leonie Klenk trotz Manndeckung nicht in den Griff bekamen. Aber auch Kristina Tschertkowa übernahm auf der Halbposition immer mehr Verantwortung und konnte insgesamt 8 Treffer verbuchen. 


Insgesamt muss man der gesamten Mannschaft ein großes Kompliment machen, dass sie trotz fehlender Wechseloptionen das Tempo hochgehalten und dadurch einen so hohen Sieg (31:17) eingefahren haben.


Es spielten: Marijana Hirth (Tor), Gina Lehmann, Kristina Tschertkowa (8), Isabel Augustin, Carolyn Bauer (3), Alexandra Schäfter (2), Valeria Giugliano (1), Leonie Klenk (17), (Lara Spörle wegen Krankheit auf der Bank)

46 Ansichten