top of page

Herren 1: TSV Buchen 2 - HSG Bad Wimpfen/Biberach 26:42 (11:20)

HSG mit Schützenfest in Buchen!

Die Herren der HSG Bad Wimpfen/Biberach feiern einen deutlichen Auswärtssieg beim Auswärtsspiel am Samstagabend in Buchen.


Am vergangenen Samstagabend ging es für die Mannschaft um Trainergespann Maier/Siegel in den Odenwald zur TSV Buchen 2. Hier wurde ein kampfbetontes Spiel und ein unangenehmer Gegner erwartet, was sich zum Glück am Ende der Partie nicht bewahrheiten sollten.


Coach Maier stellte seine Männer dementsprechend auf die Partie ein und wollte seinen persönlich ersten Sieg in Buchen feiern. Allerdings waren die Vorzeichen vor dem Spiel wieder alles andere alles gut, musste man leider auf die erfahrenen Spieler Tiago De Oliveira Martins, Mathias Gönnenwein und Denis Weiß sowie Jonas Störzbach im Tor verzichten.


Trotz alledem ging die Mannschaft hochmotiviert in die Partie und konnte schnell durch die Tore von Nils Wagner und Kevin Ordax Romero mit 2:0 in Führung gehen. Anschließend konnte der Gegner sein erstes Tor erzielen, ehe Pascal Richter auf der Mittelposition den Turbo zündete und 3 Tore in Folge zum 5:2 erzielen konnte. Auch unser Torhüter Robin Doll hatte seinen Anteil an dieser Führung, konnte er einige gute Paraden in der Anfangsphase des Spiels zeigen. Dann kam der Gegner besser in die Partie und konnte immer wieder über die Außenpositionen zum Torerfolg kommen. Und so stand es nach 12 Minuten nur noch 7:6 für die HSG. Bis zur 20. Spielminute blieb die Partie eng und beim Stand von 12:10 aus Sicht der HSG nahm die Heimmannschaft dann eine Auszeit. In dieser appellierte Coach Maier wieder aggressiver und besser in der Abwehr zustehen, bekam man mal wieder zu einfach Gegentore. Und diese Ansprache zeigte seine Wirkung – plötzlich stand man wieder viel besser in der Abwehr und konnte die schnellen Angriffe des Gegners immer wieder sehr gut unterbinden und selbst mit schnellen Angriffen und Gegenstößen zum Torerfolg kommen. Beim Stand von 20:11 aus Sicht der HSG ging es dann in die Halbzeitpause.


In der Halbzeitpause gab es dann von Coach Maier nicht viel zu korrigieren, wobei man in der Abwehr in der zweiten Halbzeit wieder besser stehen wollte – kamen die Gäste zu häufig zu einfachen Torabschlussmöglichkeiten.


Die zweite Halbzeit begann, wie die erste Halbzeit - mit einem Tor der HSG durch Michael Schöll. Anschließend verschlief die Mannschaft allerdings ein wenig die Anfangsphase der zweiten Halbzeit und so musste Coach Maier beim Stand von 22:15 in der 37. Spielminute eine Auszeit nehmen. Er versuchte nun seine Männer wieder wachzurütteln und forderte wieder mehr Engagement von jedem Spieler auf der Platte ein. Allerdings sollte diese Ansprache zunächst nicht ihre Wirkung zeigen und der Gegner konnte immer wieder durch gute und schnelle Einzelaktionen der Rückraumspieler zum Torerfolg kommen. Beim Stand von 26:19 in der 44. Spielminute hätte das Spiel dann nochmal spannend werden können, kassierte Pascal Richter eine zweiminütige Zeitstrafe gegen sich und der Gegner bekam einen Strafwurf zugesprochen. Doch der mittlerweile eingewechselte Lars Bode im Tor konnte den fälligen Strafwurf glänzend parieren. In der Folge überstand man auch die zweiminütige Unterzahl gut und konnte die Führung von 6 Toren bis zur 48. Spielminute halten, ehe man wieder eine zweiminütige Zeitstrafe gegen sich hinnehmen musste. Allerdings konnte man dieses Mal die Führung mit einem 3:0-Lauf in Unterzahl ausbauen, ehe der Trainer der Heimmannschaft eine Auszeit 10 Minuten vor Schluss beim Stand von 32:23 aus Sicht der HSG nahm. Diese Auszeit sollte dann die Initialzündung für eine überragende Schlussphase der HSG sein. In der Abwehr agierte man nun wieder mit der notwendigen Aggressivität und die daraus resultierenden Gegenstöße konnte man sicher im Tor des Gegners unterbringen. Besonders erfreulich in diesem Zusammenhang war, dass jeder eingesetzter Feldspieler sein Tor an diesem Tag erzielen konnte und so feierte man am Ende einen souveränen und hochverdienten 42:26 Auswärtssieg!


Vielen Dank auch an dieser Stelle für die mitgereisten Zuschauer, welche uns trotz Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen und weitem Anfahrtsweg nach Buchen unterstützt hatten.


Die HSG geht nun mit einem positiven Punktekonto von 12:2 Punkten in die wohlverdiente Winterpause, ehe es dann am Sonntag, den 15.01.2023, erneut gegen den TSV Buchen 2 in

eigener Halle geht. Anpfiff ist hier um 17:00 Uhr in der Stauferhalle.


Für die HSG BWB spielten: Robin Doll und Lars Bode (beide Tor), Nils Wagner (1), Kevin

Ordax Romero (10), Andreas Maier, Philipp Saller (5), Ramon Siegel (2), Pascal Richter

(14), Michael Schöll (5), Dominik Hermann (1) und Andreas Kainer (4)

54 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page