Frauen: HSG BWB - TB Richen 19:23 (9:11)


Am Sonntag spielten die Damen der HSG BWB gegen den TB Richen. Obwohl Richen die letzten zwei Spiele gewonnen hatte, und die Wimpfener Damen bis dato nur ein Spiel für sich entscheiden konnten, starteten die Hausherrinnen hoch motiviert in dieses spannende und wichtige Spiel.


Der Gegner ging zu Anfang in Führung, an die sich die Damen der HSG jedoch herantasten konnten und so schafften sie in der 24. Minute den 7:7 Ausgleich, welcher dann durch einen Treffer durch Lena Schmalzhaf in eine Führung umgewandelt werden konnte. In den nächsten sechs Minuten konnten die Richener nach einem kurzen Hin und Her allerdings wieder auf 9:11 erhöhen, bevor die Seiten gewechselt wurden.


Die zweite Halbzeit war sehr spannend, da die Wimpfener Damen bis zur 33. Spielminute durch zwei Tore über Rechts- und Linksaußen wieder den Ausgleich schafften. Obwohl die Abwehr der HSG in diesem Spiel sehr gut stand, konnte Richen, insbesondere durch zahlreiche Konter-Aktionen, die Führung auf vier Tore ausbauen. In der 51. Minute stand es dann 14:19. Trotz der folgenden 2-Minuten Strafen für zwei der Richener Spielerinnen gelang es der HSG in den letzten neun Minuten leider nicht, das Blatt noch einmal zu wenden.


Nun heißt es für die Damen der HSG nicht aufgeben. Am kommenden Wochenende geht es am Samstag um 19:00 Uhr in der Stauferhalle gegen die HSG Kochertürn/Stein 2.


Vielen Dank an alle Fans, die uns an diesem Spieltag angefeuert und unterstützt haben.


Es spielten: Karin Pospiech (Tor), Pamela Luft (Tor), Lena Schmalzhaf (4), Azucena Hoffmann (3), Stefanie Gummert (1), Nadja Hinkel, Stephanie Henrich (2), Fabienne Freyh, Johanna Altmann, Tharjiny Manokaran, Nathalie Wahl (2), Stephanie Bien (1), Maria Folge (6/3), Melanie Bönisch

40 Ansichten