FSJ Einsatzstelle.JPG
Partnerverein.png
  • Facebook Social Icon

wB-Jugend

Bezirksklasse

Hintere Reihe:

Es fehlen:

Tabelle, Spiele und Ergebnisse unter: 

https://www.hvw-online.org/spielbetrieb/ergebnissetabellen/#/league?ogId=3&lId=49516&tId=555176

Nach der Saison 2018/2019, die die Mädels in der Bezirksliga absolvierten, treten die Mädels nun geschlossen mit noch vielen regulären C-Jugendlichen in der Bezirksklasse der B-Jugend an. Nicht nur bedingt durch einige Abgänge, sondern auch durch den Zusammenschluss des HC Staufers mit dem TSV Biberach kam es letztes Jahr zu einem großen Umbruch im Team.

 

Der Mannschaft und den Trainerinnen ist es erfolgreich gelungen aus den bisher zwei Mannschaften ein großartiges Team zu formen. Waren alle noch zu Beginn der letzten Saison sehr skeptisch, wie man nach diesem Umbruch die Bezirksliga meistern sollte, so konnte man am Ende dennoch stolz auf einen 9. Tabellenplatz mit 9:27 Punkten blicken.  


Nur eine Woche nach dem letzten Saisonspiel stand auch schon der B-Jugend Quali-Spieltag in Neuenstadt an. Für die HSG Wimpfen / Biberach war an diesem Tage die Platzierung in der Qualifikation nicht das Wichtigste. Viel mehr lag der Fokus darauf, in die B-Jugend „reinzuschnuppern“ und sich an das neue Spielgerät mit der Größe 2 zu gewöhnen. Im ersten Spiel des Tages mussten sich die Mädels gegen die erfahreneren Spielerinnen der TSG Heilbronn geschlagen geben. Leider erwischte man auch im zweiten Spiel gegen die HSG Kochertürn/Stein einen schlechten Start und musste beim Stand von 1:6 tief durchschnaufen. Obwohl die Mannschaft nun Moral zeigte, stand am Ende auf der Anzeigetafel wiederum eine zu deutliche Niederlage. Im letzten Spiel gegen den TSV Hardthausen gaben die Mädels nochmals alles. Viele gute Aktionen konnten hier allerdings leider nicht im gegnerischen Tor untergebracht werden. Im Gegenzug vereitelte aber unser gut aufgelegter Torwart Marijana Hirth zahlreiche Chancen der Gegner. Bis zum Schluss war es ein offener Schlagabtausch, der leider mit 9:6 verloren ging. Trotzdem war es schön zu sehen, wie die Mädels im letzten Spiel alle Kraftreserven mobilisierten und versuchten, etwas Zählbares mitzunehmen. 
 
Auch wenn die Ergebnisse das nicht direkt widerspiegeln, kann das Team trotzdem auf einen positiven Start in die B-Jugend blicken. Die abgelaufene Saison ließen Spieler, Trainer und Eltern dann beim Trampolinspringen und anschließendem gemütlichen Essen in Heidelberg ausklingen.  Nachdem in der Vorbereitung auf die Saison 2019/2020 an den Schwerpunkten der B-Jugendausbildung gearbeitet wurde, freuen sich nun alle auf den Saisonstart.