• Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Du bist hier: Home

HC Staufer Bad Wimpfen 1978 e.V.

Altpapiersammlung !!!!!!


Trotz blauer Tonne werden wir am Samstag, den 08.10.2016 
wieder Altpapier und Kartonagen sammeln. Stellen Sie ab 8:00 Uhr Ihr Papier und Kartonagen
 gebündelt und gut sichtbar bereit 
und unterstützen Sie auf diese Weise unsere Jugendarbeit im Verein. 
Vielen Dank!


Share/Save/Bookmark

mB-Jgd: SV Heilbronn - HC Staufer Bad Wimpfen 34:27 (13:12)

Eine Halbzeit reicht nicht aus – B-Jugend mit Niederlage zum Saisonauftakt 

 

Am späten Sonntagabend musste die B-Jugend des HC Staufer ihr erstes Saisonspiel der neuen Bezirksligasaison beim SV Heilbronn bestreiten. Eine intensive Vorbereitung mit einer durchwachsenden Qualifikation zur Bezirksliga lag hinter den Jungs, so dass man gespannt war, wie man den Einstieg in eine schwere Saison absolvieren würde.

Nach einem leicht nervösen Spielbeginn fingen die Jungs sich schnell und starteten fulminant. Nach gespielten 15 Minuten konnte man mit 6:11 in Führung gehen. Dem hohen Tempo musste man dann Tribut zollen, Heilbronn kam immer besser ins Spiel und konnte bis zur Halbzeitpause beim Stand von 13:12 das Spiel sogar wieder drehen.

Nach der Pause taten die Jungs sich schwer, gegen einen gut stehenden Gegner die Lücken zu finden. So konnte Heilbronn sich Tor um Tor absetzen und führte nach gespielten 37 Minuten mit 26:21. Leider konnte man bis Spielende diesen Abstand nicht mehr ändern und musste sich verdient, jedoch am Ende im Ergebnis zu hoch, mit 34:27 geschlagen geben. Beide Teams boten den Zuschauern ein intensives und temporeiches Handballspiel auf hohem Niveau.

Fazit und Ausblick:

Die Jungs haben über weite Strecken des Spiels ihre Bezirksligatauglichkeit unter Beweis stellen können. Es wurde aber auch klar, dass die Saison für das hauptsächlich aus Jungjahrgang bestehende Team eine große Herausforderung sein wird, der man sich bereits am kommenden Spieltag bei der Heimpremiere stellen will. Dieses Spiel findet am Sonntag, 02.10.2016 um 14:00 Uhr in der heimischen Stauferhalle statt.

Über zahlreiche Unterstützung würden die Jungs sich sehr freuen.

Es spielten: Daniel von Langen, Nils Wagner, Dennis Domurath, Sven Schäfter, Rasmus Buchenau, Jonathan Buchenau, Luca Facler, Tim Albrecht, Frederik Kuhn, Till Riexinger

Share/Save/Bookmark

Herren 1: HSG Lauffen/Neipperg – HC Staufer Bad Wimpfen 20:32 (12:15)

Erfolgreicher Auftakt in die Saison

Zum ersten Spiel in der Bezirksligasaison ging es für die Mannschaft um das Trainerduo Toskic/Schümann zur neu gegründeten Spielgemeinschaft Lauffen und Neipperg. Nach dem erfolgreichen Pokalspiel vor zwei Wochen gegen den Ligakonkurrenten aus Weinsberg, wollte die Mannschaft nachlegen.

Die Stauferbären gingen durch Kevin Kainer in Führung, die jedoch postwendend ausgeglichen wurde. Bis zur 20. Minute ging es im Gleichschritt Richtung Halbzeitpause, jedoch fing sich die Wimpfener Abwehr und konnte einen drei Tore Vorsprung erzielen.

In der Halbzeitansprache wurde klar Wert auf eine bessere Abwehrarbeit gelegt und ein Hochhalten des Tempos.
Wie besprochen, wurde das Tor vor allem durch Christian Schellhas vernagelt. Die Gastgeber erzielten erst in der 45. Minute ihr erstes Feldtor in der zweiten Halbzeit. Lediglich ein Siebenmeter fand davor den Weg in das Ziel, wobei drei weitere abgewehrt wurden. Somit war das Spiel mit 14:22 entschieden.

In den restlichen 15 Minuten wurde der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut und am Ende stand ein verdienter 20:32 Auswärtssieg auf der Anzeigetafel.

Es spielten: Wojciech Honisch (Tor), Christian Schellhas (Tor), Sebastian Magnor (3), Felix Kerber (1/1), Nico Thoben (2), Thomas Weyhing (4), Frank Fehlhauer (1), Fabian Kämpf (4), Michael Schöll (3), Kevin Kainer (9/4), Andreas Kainer (5)


Share/Save/Bookmark

Frauen 1: HCS Bad Wimpfen - TSV Willsbach 21:9 (9:2)

Sieg zum Saisonauftakt

Nach der klaren Niederlage im Pokal gegen den SV Heilbronn lag nun der Fokus darauf, den Saisonauftakt besser zu gestalten.

Jedoch startet das Spiel anders als erhofft und es gelang den Willsbacherinnen das erste Tor zu erzielen. Nur langsam kamen die Hühner ins Spiel und schafften es, sich einen kleinen Vorsprung herauszuarbeiten, sodass man sich 9:2 zur Halbzeit trennte. Zufrieden konnte man mit der Führung jedoch nicht sein, denn sie hätte noch viel deutlicher sein können, hätte man die vielen klaren Chancen verwandelt. 

Somit war die Aufgabe für die 2. Halbzeit klar und motiviert ging es zurück aufs Spielfeld. Hierbei gelang es den Damen sich immer weiter von ihrem Gegner abzusetzen. Die starke Torwartleistung ermöglichte es durch schnelle Konter einfache Tore zu schießen. Am Ende siegte man verdient 21:9. 

Fazit: Auch wenn man in diesem Spiel die überlegenere Mannschaft war, müssen die nächsten Wochen intensiv genutzt werden, um die Torausbeute zu verbessern. 
 
Es spielten: Karin Pospiech (Tor), Nadja Eisenbrandt (4/3), Lena Schmalzhaf (2), Stefanie Gummert (1), Sarah Hoffmann (2), Tina Schmitt (4), Stephanie Henrich (1), Stephanie Bien, Stephanie Uhlmann (2), Maria Folge (4)
 

Share/Save/Bookmark

HVW

Banner