• Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Du bist hier: Home

HC Staufer Bad Wimpfen 1978 e.V.

Männer 1: TV Flein 2 – HC Staufer Bad Wimpfen 21:29 (13:12)

Starke zweite Halbzeit bringt Auswärtssieg 

 

Nach dem erfolgreichen Auftreten zuhause gegen die HA Neckarelz wollten die Mannen um das Trainerduo Toskic/Schümann die nächsten zwei Punkte in der Sandberghalle einfahren. Neben den Langzeitverletzten A. Kainer und P.Geiger gesellten sich in letzter Zeit mit K.Kainer und M. Schöll zwei weitere längerfristige Ausfälle hinzu. Angeschlagen in das Spiel gingen H. Bressler und T.Martins, sodass die Unterstützung durch C.Gerber zur rechten Zeit kam. Vorweggenommen verletzte sich R.Kainer im Spiel schwer am Knöchel, sodass dort auch eine längere Pause zu erwarten ist.

 

Nichtsdestotrotz wollten die Stauferbären die Partie erfolgreich gestalten, was in der ersten Halbzeit misslang. Im Angriff zu wenig Torgefahr aus dem Rückraum und vergebene Großchancen brachten die Gastgeber mit 8:4 in Führung. Mit dem 8:5 zerschoss Ralf Kainer die Technik und brachte den Laptop mit seinem Treffer zum Absturz, was zu einer längeren Unterbrechungspause führte. Diese Unterbrechung tat den Stauferbären gut und der Ball lief besser durch die Reihen.Leider wurden dennoch einige Chancen nicht genutzt, sodass es mit einem unnötigen 13:12 in die Halbzeitpause ging. Unglücklicherweise verletzte sich Ralf Kainer dazu wie oben erwähnt schwer am Knöchel und fiel für das restliche Spiel aus.

 

In der Halbzeitansprache wurde klar gemacht, dass jetzt ein Ruck durch die Mannschaft notwendig ist, um die gewollten Punkte einzufahren.Dieses Unterfangen konnte mit Bravour umgesetzt werden. Mit einem 8:0-Lauf starteten die Wimpfener und konnten somit für eine Vorentscheidung sorgen. Die meisten Treffer fielen aus der ersten oder zweiten Welle, bezeichnend dafür war, dass der vorgesehene Abwehr/Angriff-Wechsel 8 Minuten nicht durchgeführt werden musste. Dabei treffsicher war wie zuletzt Rechtsaußen Mathias Gönnenwein.

 

Im Anschluss bewegten sich die Mannschaften im Gleichschritt und am Ende stand aufgrund der starken zweiten Halbzeit ein verdienter 29:21 Auswärtserfolg auf der Anzeigetafel. 

 

Es spielten: Wojciech Honisch(Tor), Christian Schellhas(Tor), Sebastian Magnor(1), Christian Gerber(3), Andreas Maier(6/1),Thomas Weyhing ( 1),Andre Raichle(4), Torben Wiedner(3), Tiago Martins, Hendrik Bressler, Ralf Kainer(1), Fabian Kämpf(3), Mathias Gönnenwein(7)

 

 

 
Share/Save/Bookmark

Events

HVW

Banner

Stauferblättle

Banner